Differenzierung der Unkrautgesellschaften auf unterschiedlichen Bewirtschaftungsintensitäten im Bernburger Anbausystem-Versuch

  • Philipp Dankert Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Silke Pentschew Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG), Strenzfelder Allee 22, 06406 Bernburg
  • Wernfried Koch Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG), Strenzfelder Allee 22, 06406 Bernburg
  • Wolfgang Heyer Institut für Nachhaltige Landbewirtschaftung, Reilstraße 128, 06114 Halle (Saale)
Schlagworte: Dauerfeldversuch, Energiegewinn, Ökosystemtheorie, Unkrautdeckungsgrad

Abstract

In einem Feldversuch am Standort Bernburg (Sachsen-Anhalt) wurde untersucht, wie sich Anbausysteme (a1 konventionell, a2 und a3 ökologisch) in zwei Nährstoffstufen auf die Diversität (Shannon - Index), und die Individuenzahlen der Unkräuter insgesamt und Mohn auswirken. Auf Grundlage von Bewirtschaftungs- und Ertragsdaten wurde weiterhin der Energiegewinn berechnet. Es ergaben sich Hinweise, dass auch dieser Parameter den Deckungsgrad beeinflusst und thermodynamische Abhängigkeiten auch in Agrar-Ökosystemen deutlich werden.

Veröffentlicht
2020-02-04