Entwicklungsszenarien einer automatisierten Pflanzenproduktion

  • Jan Schattenberg Technische Universität Braunschweig, Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge, Braunschweig
  • Florian Schramm Technische Universität Braunschweig, Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge, Braunschweig
  • Ludger Frerichs Technische Universität Braunschweig, Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge, Braunschweig
Schlagworte: Landtechnik, Automatisierung, Entwicklungsszenarien, Pflanzenbausystem

Abstract

Der aktuelle technologische Fortschritt in der Landtechnik basiert auf dem zunehmenden Einsatz von Automatisierung. Erste Konzepte und Studien zu hochautomatisierten Systemen werden bereits erprobt und es gibt drei mögliche Ausgangssysteme für zukünftige Entwicklungen in der Landtechnik. Auf der einen Seite stehen der Traktor als universelle Großtechnik, aber auch der Selbstfahrer als prozessbezogene Großtechnik. Andererseits bietet der Roboter als Kleintechnik basierend auf neuen Technologien eine weitere Ausgangsbasis für zukünftige Entwicklungen. Für alle Maschinentypen gibt es viele Vor- und Nachteile sowie Initiatoren und Hemmnisse. Entscheidend für die weitere Erhöhung des Automatisierungsgrades ist vor allem die Möglichkeit einer vollständigen Prozessüberwachung und -bewertung. Die Frage, wie zukünftige Pflanzenbausysteme aussehen werden, steht in direktem Zusammenhang mit den technischen Möglichkeiten der Automatisierung und den Anforderungen der Pflanzen. Es werden Entwicklungspfade zur automatisierten Landtechnik betrachtet, die Unterschiede zwischen Kleintechnik und Großtechnik charakterisiert und das Potential für ein Kleintechnikszenario in Verbindung mit neuen Pflanzenbausystemen aufgezeigt.

 

DOI: 10.5073/JfK.2019.04.05, https://doi.org/10.5073/JfK.2019.04.05

Veröffentlicht
2019-04-01
Rubrik
Originalarbeit-Kurzmitteilung