Probleme bei Anlage und Auswertung von „Nematodenversuchen“ – ein Fazit aus langjähriger Versuchstätigkeit

  • Michael Arndt Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Pflanzenschutz, Freising

Abstract

Sortenunterschiede in derAnfälligkeit von Kulturpflanzen gegen frei lebende Nematodenarten sind sicher vorhanden und könnten ähnlich genutzt werden, wie dies bei Kartoffel- und Rübenzystennematoden der Fall ist. Die Kenntnisse darüber sind allerdings noch spärlich, obwohl sich regional zunehmend Probleme z. B. mit Stängelälchen oder Pratylenchus spp. abzeichnen. Ursachen für dieses Defizit sind nicht nur knappe Ressourcen in der angewandten Nematologie, sondern auch erhebliche methodische Probleme in der Versuchsanstellung. Während u. a. zur Prüfung der biologischen Wirksamkeit von Nematiziden entsprechende Richtlinien vorliegen, fehlen vergleichbare Standards für Versuche mit frei lebenden Nematoden. Am Beispiel zweier Nematizidprüfungen und eines mehrjährigen Versuchs mit Pratylenchus spp. an Mais werden einige Schwierigkeiten bei Anlage und Auswertung von „Nematodenversuchen“ vorgestellt.Wegen einiger Vorbehalte, die sich daraus speziell gegenüber Feldversuchen mit frei lebenden Nematoden zeigen, sollten bevorzugt weniger aufwändige und besser standardisierbare Screening-Methoden entwickelt werden, wie sie sich bei Kartoffel- oder Rübenzystennematoden bewährt haben.

Stichwörter: Feldversuche, Nematoden, Sortenanfälligkeit, Pratylenchus spp.

Problems with design and analysis of nematode-trials – a conclusion from long-term field experiments

Different susceptibility of varieties of arable crops against freeliving nematodes are to presume and could be useful likely against cyst-forming nematodes. The knowledge about this quality however is rare in regard to some problems, which occur regionally with Ditylenchus dipsaci or Pratylenchus spp. Small resources in applied nematology and methodical difficulties with field trials are responsible for this lack. Comparable guidelines, as known for testing nematicides, are not present. Some problems with evaluation and facility of tests with nematodes will be shown by several examples. Because of the reservation to field trials better screening-methods should be to develop, like the established pot-tests to investigate resistance against Globodera spp. or Heterodera schachtii.

Keywords: field trials, nematodes, susceptibility of varieties, Pratylenchus spp.

Veröffentlicht
2015-02-16
Rubrik
Artikel