Pflanzenschutzliteratur in internationalen Referateorganen und in der Bibliographie der Pflanzenschutz-Literatur

  • Gudrun Weiland Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft, Dokumentationsschwerpunkt Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz, Berlin-Dahlem

Abstract

Der Umfang der referierten Pflanzenschutzliteratur wurde an folgenden Referateorganen untersucht: LZ = Landwirtschaftliches Zentralblatt, Abt. II, Pflanzliche Produktion; BS = Bulletin Signaletique, Section 380, Sciences agricoles; BA ==: Biological Abstracts. In einer Relevanzuntersuchung wurde der Stellenwert ermittelt, der dem Pflanzenschutz innerhalb der landwirtschaftlichen bzw. biologischen Literatur zukommt. Beim LZ waren von 12 986 Referaten des Jahres 1969 3479 Referate (26,8 %) für das Fachgebiet relevant, beim BS waren es 5674 Referate von 20 460 (27,7 %), und bei BA waren es 5804 Referate von 135 010 Referaten (4,3 %).
Weiterhin wurde ermittelt, in welchem Umfang Veröffentlichungen des Jahres 1968 in die Referateorgane der Jahre 1968 bis 1970 und in die Bibliographie der Pflanzenschutzliteratur aufgenommen wurden. Die Bibliographie zitierte etwa 14 000 Veröffentlichungen aus 1050 Zeitschriften. Das LZ referierte 3242 Veröffentlichungen aus 508 Zeitschriften, das BS 4699 Veröffentlichungen aus 595 Zeitschriften und BA 5950 Veröffentlichungen aus 955 Zeitschriften. Berücksichtigt man die dabei aufgetretenen Uberschneidungen, so wurde aus zusammen 1508 verschiedenen Zeitschriften referiert. Gemeinsam von der Bibliographie und mindestens einem der drei Referateorgane wurden 553 Zeitschriften ausgewertet.
Die 1508 referierten Zeitschriften wurden in 67 Ländern herausgegeben. Zu den wichtigsten Herausgabeländern gehörten: USA mit 251, UdSSR mit 187,Deutschland mit 143 (davon 94 aus der BRD und 49 aus der DDR), Japan mit 90 und Frankreich mit 82 Zeitschriften. Die Abdeckung der Originalliteratur in den Referateorganen konnte für 313 Zeitschriften ermittelt werden. Beim LZ betrug die mittlere Abdeckungsquote 36,4 %, beim BS 51,7 % und bei BA 58,5 %.

Veröffentlicht
2018-07-03
Rubrik
Artikel