Apfel: 'Rekarda' - fein und säuerlich

  • Andreas Peil

Abstract

Neben ´Recolor´wird auch ´Rekarda´ in Deutschland ab 2013 exklusiv über ausgewählte Gartencenter des Verbandes Deutscher Gartencenter vertrieben. ´Rekarda´ist eine feinfleischige, säurebetonte und schorfresistente Winterapfelsorte aus dem Julius Kühn-Institut. ‘Rekardaʼ ging aus einer Kreuzung von ‘Golden Deliciousʼ mit der schorfresistenten Pillnitzer Sorte ‘Remoʼ, durchgeführt im Jahr 1979, hervor. Christa Fischer ist die Züchterin der Sorte. Der Sortenschutz für ‘Rekarda’ wurde für Deutschland vom Bundessortenamt 2006 erteilt. Die herausragenden Merkmale von ‘Rekarda’ sind das feinzellige Fruchtfleisch, der gute säuerliche Geschmack, die homogenen, glattschaligen Früchte und die Schorfresistenz, die ursprünglich aus dem Wildapfel M. floribunda 821 stammt.
Neben den Fruchtparametern, die die Qualität eines Apfels ausmachen, werden im Datenblatt die Eigenschaften des Baumes beschrieben. Die phänotypischen Charakteristika werden durch einen genetischen Fingerprint ergänzt.
Im letzten Abschnitt werden „Tipps zu Pflanzung, Schnitt und Pflege“ aufgeführt, die dem Klein- und Hobbygärtner gewidmet sind.
Veröffentlicht
2013-09-11