Polyphenol-Variabilität von zypriotischem <i>Cistus creticus</i> L.

  • Brigitte Lukas Veterinärmedizinische Universität Wien, Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe, Veterinärplatz 1, 1210 Wien
  • Laura Bragagna Veterinärmedizinische Universität Wien, Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe, Veterinärplatz 1, 1210 Wien
  • Katharina Starzyk Veterinärmedizinische Universität Wien, Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe, Veterinärplatz 1, 1210 Wien
  • Klaudia Labedz Veterinärmedizinische Universität Wien, Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe, Veterinärplatz 1, 1210 Wien
  • Klaus Stolze Veterinärmedizinische Universität Wien, Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe, Veterinärplatz 1, 1210 Wien
  • Johannes Novak Veterinärmedizinische Universität Wien, Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe, Veterinärplatz 1, 1210 Wien
Schlagworte: Cistus creticus L., Polyphenole, Flavonole, Ellagitannine, intraspezifische Variabilität

Abstract

30 Populationen (235 Einzelpflanzen) von zypriotischem Cistus creticus L. wurden hinsichtlich ihrer Polyphenol- Variabilität analysiert. Zu den wichtigsten identifizierten Verbindungen zählten Punicalagin und Punicalagingallat sowie verschiedene Glykoside von Myricetin (mit der Hauptverbindung Myricetin-3-ORhamnosid) und Quercetin (mit der Hauptverbindung Quercetin-3-O-Rhamnosid). Die Variabilität, sowohl zwischen als auch innerhalb der Populationen war erwartungsgemäß hoch. Die Summe des Gehaltes an Punicalagin und Punicalagingallat variierte zwischen 6,3 und 159,9 mg/g Trockenmasse. Der Gehalt an Myricetin Glykosiden lag zwischen 8,8 und 33,5 mg/g TM, bei den Quercetin Glykosiden lagen die summierten Werte zwischen 1,1 und 12,1 mg/g TM. Bezüglich der Myricetin und Quercetin Glykoside ließ sich ein leichter geografischer Gradient feststellen – mit vergleichsweise geringeren Gehalten in den nord-westlichen Populationen und höheren Werten in den eher östlich gelegenen Populationen des Sammelgebietes.

Veröffentlicht
2018-12-20