Neues Konzept zum nachhaltigen Süßholzanbau

  • Rudolf Rinder Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, LfL, Vöttinger Str. 38, 85354 Freising
  • Heidi Heuberger Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, LfL, Vöttinger Str. 38, 85354 Freising
Schlagworte: Glycyrrhiza, Anbau, Dämme, Mulch, Inhaltsstoffe

Abstract

Kultivierte Süßholzpflanzen (Glycyrrhiza glabra L., Glycyrrhiza uralensis FISCH) enthalten deutlich geringere Mengen an Triterpen-Saponinen (Glycyrrhizinsäure) als wilde Süßholzpflanzen. Wertvolle Wildstandorte sind durch die hohe Nachfrage zunehmend bedroht, China und die Mongolei haben bereits Lieferbeschränkungen erlassen. Selektierte wüchsige Herkünfte der LfL und ein neues, nachhaltiges Anbaukonzept mit Schösslingen auf Spargeldämmen, genannt RIPEAD©, sollen den Süßholzanbau attraktiver und die Inhaltsstoffgehalte verlässlicher machen.

Veröffentlicht
2018-12-20