Bewertung von Vogelarten bei der Zulassung von Pestiziden in Europa

Jan-Dieter Ludwigs, Rolf Blöcher, Jens Schabacker, Felix von Blanckenhagen, Christian Dietzen, Christopher Paton, Nicola Lutzmann, Carola Fink-Schabacker, Oliver Körner, Sonja Haaf, Fabian Schröder, Jochen Gerlach

Abstract


Es wird eine Übersicht zur Vorgehensweise der Risikobewertung von Vögeln zu potentiell durch Pflanzenschutzmittel auftretenden akuten und reproduktiven Effekten gegeben. Grundlage einer solchen Risikobewertung ist die aktuelle Richtlinie (EFSA 2009) der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, EFSA. Nach kurzer Einleitung über die Veränderungen der Zulassungsbestimmungen für Vögel der Agrarlandschaft und Erläutern des grundsätzlichen Prozedere, wird an einem Beispiel eines fiktiven Fungizids eine Risikobewertung exemplarisch aufgezeigt. Grundlagen der derzeitigen Risikobewertung und deren Bewertung durch die Richtlinie werden kurz diskutiert.

Stichwörter: Risikobewertung, Pflanzenschutzmittel, Vögel

Assessing bird species in the registration process of pesticides in Europe

Abstract

We provide an overview and discussion of the methodology currently used to assess the acute and chronic (i.e. reproductive) risk posed by plant protection products to birds. The methodology follows guidance published by the European Food Safety Authority, EFSA (EFSA, 2009). Our overview begins with a short introduction including a brief discussion of recent changes to the regulations on which the EFSA Guidance is based. The standard risk assessment procedure is then explained using the example of a hypothetical fungicide. This is followed by a discussion of the basis, weighting and evaluation of the current risk assessment methodology for birds.

Keywords: risk assessment, plant protection products, birds


Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.5073/jka.2013.442.004

Copyright (c)



 
Julius Kühn-Institut  |  Weitere JKI-Schriftreihen