Extraction of <em>Diabrotica</em> eggs from soil and determining whether <em>Diabrotica</em> oviposit in fields of oil seed squash

  • Christoph Buuk
  • Kai Gloyna
  • Thomas Thieme
  • Michael Zellner

Abstract

A soil washing apparatus was constructed and tested in collaboration with colleagues from the grant authority and project partners in Austria and Romania. It is based on a similar apparatus used in the USA but our apparatus can quickly process a large number of samples. The eggs were extracted by sieving and then floating on MgSO4-solution followed by sedimentation in water. Eggs of D. virgifera virgifera were separated from those of other species by studying the structure of egg surface. The efficiency of extraction of the apparatus was checked using samples spiked with blue coloured eggs. In co-operation with Austrian and Romanian colleagues a method was developed for sampling in the field. Eggs of D. virgifera virgifera were extracted from soil samples collected from fields in Austria and Romania in spring/summer and autumn 2011. The beetles did not appear to prefer to lay eggs at either the edges or centres of fields. As very few eggs were found at the edges of oil seed squash fields this crop does not appear to be a suitable habitat for egg laying.

Keywords: Diabrotica virgifera virgifera, egg laying, extraction from soil samples, oil seed squash field

Extraktion von Diabrotica-Eiern aus dem Boden und Bestimmung, ob Diabrotica in Ölkürbisfeldern Eier ablegt

Zusammenfassung

Eine Eiauswaschanlage wurde zusammen mit Kollegen vom Zuwendungsgeber und von Projektpartnern in Österreich und Rumänien gebaut und geprüft. Sie ähnelt einer Anlage, die in den USA verwendet wird. Unsere Anlage kann jedoch eine größere Anzahl von Proben in kürzerer Zeit verarbeiten. Die Eier wurden durch Sieben extrahiert und in einer MgSO4-Lösung aufgeschwemmt, um sich dann in Wasser abzusetzen. Die Eier von D. virgifera virgifera wurden von denen anderer Arten anhand ihrer Oberflächenstruktur getrennt. Die Extraktionsleistung der Anlage wurde mit Hilfe von Proben, die mit blau gefärbten Eiern versetzt wurden, geprüft. Zusammen mit den österreichischen und rumänischen Kollegen wurde eine Probenahmemethode für das Freiland entwickelt. Eier von D. virgifera virgifera wurden aus den Bodenproben von Feldern in Österreich und Rumänien im Frühjahr/Sommer und im Herbst 2011 extrahiert. Die Käfer bevorzugten offensichtlich weder den Feldrand noch die Feldmitte für die Eiablage.

Stichwörter: Diabrotica virgifera virgifera, Eiablage, Extraktion aus Bodenproben, Ölkürbisfeld

Veröffentlicht
2014-02-20