Die Bedeutung des Westlichen Maiswurzelbohrers (<em>Diabrotica virgifera virgifera</em> LeConte) in Bayern – regionale Relevanz und einzelbetriebliche Auswirkungen

  • Katrin Köhler
  • Robert Schätzl

Abstract

Der Westliche Maiswurzelbohrer (Diabrotica virgifera virgifera LeConte), der in der Europäischen Union einen Quarantänestatus innehat, wurde zum ersten Mal 2007 in Südbayern entdeckt. Im Zuge des Diabrotica-Forschungsprogramms des Bundes und der Länder Bayern und Baden-Württemberg, wird in Bayern eine ökonomische Begleitforschung auf einzelbetrieblicher Ebene durchgeführt. Diese zielt darauf ab, unterschiedliche betriebliche Anpassungsmaßnahmen bezüglich der Ausrottungs- und Eindämmungsstrategien ökonomisch zu taxieren. Im Vordergrund der Betrachtung steht hier vor allem die Fruchtfolgegestaltung bzw. die Reduzierung des betrieblichen Maisanteils.

Um die ökonomische Relevanz des Schädlings in Bayern besser beurteilen zu können, werden InVeKoS-Daten der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung analysiert. Diese ermöglichen eine detaillierte Auskunft über die Entwicklung des Maisanbaus sowie der Anbauintensität. Es werden Untersuchungsregionen festgelegt, in denen auf Grund einer hohen Maisintensität verstärkt mit Schäden, bedingt durch den Käfer, zu rechnen ist. In diesen eruierten Gebieten werden für die weiteren Analysen Betriebe herausgegriffen.

Für die einzelbetrieblichen Betrachtungen werden Betriebe mit unterschiedlichen Betriebsschwerpunkten gewählt, anhand derer Anpassungsalternativen bewertet und realistische Folgenabschätzung getätigt werden können. Der erste Schritt ist hierbei die Durchführung von verfahrensökonomischen Kalkulationen unterschiedlicher Anpassungsstrategien für den Gesamtbetrieb. In einem zweiten Schritt folgt, um die gewonnenen Ergebnisse zu untermauern und zu vertiefen, eine qualitative Erhebung in Form von Leitfadeninterviews. Eine vergleichende Betrachtung von möglichen, durch den Käfer verursachten Schäden und Kosten für die Eindämmung schließen die Studie ab.

Stichwörter: Diabrotica virgifera virgifera, Anpassungsmaßnahmen, ökonomische Auswirkungen, ökonomische Bewertung, einzelbetriebliche Ebene

The importance of the western corn rootworm (Diabrotica virgifera virgifera LeConte) in Bavaria – local relevance and economic impact on single farms

Summary

The western corn rootworm (Diabrotica virgifera virgifera LeConte), holding a quarantine status in the European Union, was first discovered in 2007 in southern Bavaria. In the course of Diabrotica Research Program of Germany and the states of Bavaria and Baden-Württemberg, an economic accompanying research is conducted at single farm level in Bavaria. This aims to evaluate different adaptation measures concerning the eradication and containment strategies economically.

The focus of the analysis is mainly the crop rotation and the reduction of the proportion of maize at farm level. InVeKoS-data are analyzed, in order to assess the economic relevance of the pest in Bavaria in a better way. These enable detailed information on the development of maize production and cropping intensity. Subsequently research regions are defined with a high maize density, expecting enhanced damage from the beetle. In these selected areas single farms are selected.

For considerations on single farm level, farms with different farm types are chosen by which adaptation measures are evaluated and realistic impact assessment could be made.

For the evaluation of the economic impacts a whole-farm simulation has been used to include indirect effects of different adoption strategies. Additional, semi-structured interviews were conducted at selected farms in order to prove the results of the case study, obtain more information about the consequences on farm level and to evaluate the proposed cultivation alternatives for maize. A benefit-cost analysis and the comparative analysis of possible damage caused by the beetle and cost adjustments complete the study.

Keywords: Diabrotica virgifera virgifera, adoption measures, economic impacts, economic evaluation, single farm level

Veröffentlicht
2014-02-20