Eine einfache und schnelle lichtmikroskopische Methode zur Identifizierung von Rostpilzen (<em>Puccinia</em> spp.) auf Weizen (<em>Triticum aestivum</em>) anhand von Keimporenmerkmalen der Urediniosporen

  • Ramona Buchheit Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe, Erbprinzenstraße 13, 76133 Karlsruhe
  • Kamilla Zegermacher Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg, Neßlerstraße 25, 76227 Karlsruhe
  • Gabriele Zgraja Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg, Neßlerstraße 25, 76227 Karlsruhe
  • Jan Hinrichs-Berger Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg, Neßlerstraße 25, 76227 Karlsruhe
  • Markus Scholler Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe, Erbprinzenstraße 13, 76133 Karlsruhe
Schlagworte: Pucciniales, Puccinia graminis, P. triticina, P. striiformis, Phasenkontrastmikroskopie, Artidentifizierung, Keimporenmerkmale, Sequenzanalyse, Methodenvergleich

Abstract

In Mitteleuropa sind auf Weizen (Triticum aestivum) drei Rostpilzarten (Pucciniales) bekannt, nämlich der Schwarzrost (Puccinia graminis), der Gelbrost (P. striiformis) und der Braunrost (P. triticina). Diese Arten sind ökonomisch bedeutend. Um sie zu überwachen, frühzeitig zu erkennen und Ernteeinbußen zu minimieren, ist eine schnelle und korrekte Bestimmung der Pilzarten nötig. Hier wurde eine einfache lichtmikroskopische Methode optimiert und getestet, bei der Keimporenmerkmale der Urediniosporen zur Artdifferenzierung herangezogen werden. Die Methode lässt eine eindeutige Bestimmung zu. Die Ergebnisse werden mit Sequenzanalysemethoden in Bezug auf Bestimmungssicherheit, Zeitaufwand und Material­kosten verglichen.

Veröffentlicht
2020-03-01
Rubrik
Originalarbeit